Return to JournalSeek Home

Genamics JournalSeek

Nervenarzt, Der
Nervenarzt

Published/Hosted by Springer. ISSN (printed): 0028-2804. ISSN (electronic): 1433-0407.

Organ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie und Nervenheilkunde. Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Gesellschaft Österreichischer Nervenärzte und Psychiater. Der Nervenarzt versteht sich als Zeitschrift für alle Gebiete nervenärztlicher Forschung aber auch Praxis. So wird aus Spezialfächern berichtet die heute als Fachrichtungen eigene Publikationsblätter unterhalten durch eigene Lehrstühle vertreten sind und eigene Facharztanerkennungen haben. Der Nervenarzt will deshalb im deutschsprachigen Raum als eine Klammer das weite Feld der Neuro- und Psychofächer zusammenhalten und informieren angefangen von Neuropathologie und Neurochirurgie über Neurologie und Psychiatrie bis zur Psychotherapie. In ihren verschiedenen Rubriken bietet die Zeitschrift komplexe Darstellungen aus den Fachgebieten Psychiatrie und Neurologie Übersichtsreferate über spezielle Wissenschaftsthemen Mitteilungen neuester Forschungsergebnisse Kurzberichte über Einzelbeobachtungen Diskussionsbemerkungen und Buchbesprechungen. Der Nervenarzt wendet sich damit an den Praktiker den Wissenschaftler und denjenigen der sich in Facharztweiterbildung befindet. Zur Publikation eingereichte Manuskripte müssen bei Untersuchungen an Probanden oder Patienten die Erklärung enthalten daß das Versuchsprotokoll von einer Ethikkommission begutachtet wurde und somit den ethischen Standards der Deklaration von Helsinki 1964 in der jeweils gültigen Fassung (Pharm Ind Nr. 12/1990 sowie Bundesanzeiger Nr. 243a vom 29.12.1989) entspricht. Gleichzeitig ist die Einwilligung der Versuchsperson nach Aufklärung im Text des Manuskriptes zu fixieren. Hinweise die auf die Identität der Versuchsperson schließen lassen sind zu vermeiden. Tierversuchsprogramme müssen den Passus enthalten daß die "Principles of laboratory animal care" (NIH publication No. 86-23 revised 1985) eingehalten wurden soweit nicht zusätzlich besondere nationale Regelungen zu beachten sind (für die Bundesrepublik Deutschland ist dies das Tierschutzgesetz in aktueller Fassung). Die Herausgeber behalten sich deshalb das Recht vor Manuskripte abzulehnen die den o.g. Anforderungen nicht entsprechen. Der Autor haftet bei Verstoß gegen die o.g. Anforderungen oder bei falschen Angaben.

   Further information
   Category Links








Add To Favorites
Email This Page



Side Panel
Privacy Policy About Us Contact Us